Funktionsdiagnostik

Ursachen erkennen, Abhilfe schaffen

Schmerzen im Kiefer, Gesicht und in der Schläfenregion, aber auch Nacken- und Kopfschmerzen oder sogar Rückenprobleme können durch falsche Zahnkontakte und eine daraus resultierende Fehlbelastung der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur ausgelöst werden. Umgekehrt ist aber auch Zähneknirschen manchmal der Auslöser für Fehlbelastungen und entsprechende Schmerzen.

Sie haben solche Beschwerden? Sprechen Sie uns darauf an, mit der Funktionsdiagnostik gehen wir den Ursachen nach und können in vielen Fällen weiterhelfen.

Die Ergebnisse unserer funktionsdiagnostischen Untersuchung liefern uns wichtige Erkenntnisse für die individuelle Behandlung. Diese kann mit speziell abgestimmten Aufbissbehelfen, beispielsweise mit Entspannungs-, Positionierungs-, oder Knirscherschienen, erfolgen.

So wird das Kausystem entlastet bzw. das Zusammenspiel der einzelnen Bestandteile harmonisiert. Beschwerden können oft gelindert werden oder klingen vollständig ab.

Mit funktionsdiagnostischen Messungen und einem Bewegungsmodell Ihres Kiefers simulieren wir, wie sich Zahnersatz später in Ihre Zahnreihen eingliedern wird. Wir erkennen, wie der Zahnersatz im Detail gestaltet sein muss, um langfristig störungsfrei zu funktionieren.

Ihr Vorteil: Auf diese Weise hergestellter Zahnersatz hilft, Kiefergelenksprobleme und Beschwerden zu vermeiden, ermöglicht ein besonders natürliches Kaugefühl und ist meist länger haltbar.

Passend zum Thema:

Infoservice

Mehr über Störungen im Kausystem, der so genannten Craniomandibulären Dysfunktion (CMD), erfahren Sie im Ratgeber Zähne.