Knochenaufbau

Sie möchten ein Implantat, Ihr Kieferknochen ist aber zu dünn? Ein Knochenaufbau macht es in vielen Fällen möglich!

Mit einem Knochenaufbau können wir oftmals die notwendigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Implantatbehandlung schaffen. Dazu fügen wir an der gewünschten Stelle Knochenersatzmaterial oder körpereigenes Material ein. Nach der Einheilphase kann das Implantat eingefügt werden – manchmal sogar gleichzeitig mit dem Knochenaufbau.

Folgende Knochenaufbaumethoden stehen uns dabei zur Verfügung:

  • Sinuslift – bei zu geringer Knochenhöhe im seitlichen Oberkiefer (s. Abbildung)
  • Bone Spreading – bei einem zu schmalen Knochenabschnitt
  • Distraktionsosteogenese – bei einem zu niedrigem Knochenabschnitt
  • Knochenblockmethode – bei insgesamt zu schmalem bzw. zu niedrigem Kieferkamm